Focusing

 

Focusing ist eine Methode, die das Denken und das Fühlen systematisch in Beziehung bringt. Die Wahrnehmung wird auf das körperlich spürbare Unklare einer Situation gerichtet. So ist es möglich, gezielt in den Bereich eines Themas zu kommen, in dem Worte noch fehlen.

 

Focusing wurde in den 1960er Jahren vom Psychotherapeuten und Philosophen Eugene Gendlin entwickelt. Wie auch Rogers geht Gendlin davon aus, dass der Körper weise ist. Wenn der Mensch die Aufmerksamkeit auf ihn und seine Empfindungen richtet, mit ihm in einen Dialog geht, kann er die volle Bedeutung eines Problemes ganzheitlich erfassen und mit Hilfe der Weisheit des Körpers neue Möglichkeiten und Antworten finden.

Diese zeigen sich durch den „Felt-sense“, einen Ganzkörper-Aha-Effekt. Grundlegendes kann sich so verändern und der Mensch arrangiert sich neu.

An den Scheidewegen des Lebens

stehen keine Wegweiser.

Charlie Chaplin